Deutsch English

Technische Infos

Rollenprüfstände mit Konturengleitlagertechnik


Technische Daten:

  1. Alle Verbindungsteile sind aus unverwüstlichem POM Kunststoff gefertigt
  2. Die Führungsstangen und der Mittelleiter sind aus stabilem Edelstahl-Vollmaterial V2A
  3. Die Rollbockachsen bestehen aus speziellem oberflächengehärtetem Stahl
  4. Die Präzisions-Konturengleitlager sind aus speziellem Messing gefertigt


Technische Beschreibung:

  1. Optimalste Übertragung der Versorgungsspannung an die Modelleisenbahn (2-4 Ohm bis zur Lok im Betrieb)
  2. Durch den perfekten Kontakt in der Radmulde ergeben sich keine Kontaktfunken (HF-Störungen)
  3. Simulation der idealen geraden Strecke ohne Encoder-Übertragungsverluste
  4. Perfekter Pass-Sitz des Laufrades durch Konturengleitlager
  5. Anbindung an die Stromversorgung durch einklipsen abisolierter Litzen verhindert unnötige Übergangswiderstände wie bei Steckverbindungen
  6. Einfachste Handhabung durch freie Positionierung der Achsunterlagen (Rollböcke)
  7. Das Grundgestell ist mit mehreren Spuren kombinierbar, ergibt einen Prüfstand für (Z)  (N+TT+H0)  (0+LGB+1)
  8. Keine Beschädigungen an den Radkränzen auch bei längerer Laufzeit
  9. Wartungsfreie Funktion und einfache Reinigung mittels Seifenlauge
  10. Die Gleitlager sind schnell und einfach auszuklipsen, im Ultraschallbad oder in Alkohol zu reinigen, um so wieder eine perfekte Stromübertragung und Lauffähigkeit herzustellen.


Technische Bemerkungen:

  1. Minimalistische Optik bei Maximaler Funktion. Dezente Technik für Wartung, Instandsetzung, Probelauf und Vitrinenausstattung
  2. Höchste Fertigungsqualität aller Bauteile (Toleranz 0,01) durch CNC-Bearbeitungszentren und 7-Achs-Drehmaschinen
  3. Alle Fertigungsarbeiten werden in eigener Produktion durchgeführt


Technische Unterschiede zu anderen Rollenprüfständen

Andere Prüfstände arbeiten mit Kugellagern, welche nach kurzer Betriebszeit Übertragungsschwierigkeiten haben.
 

  1. Das gehärtete Lager läuft gegen den Radkranz und hinterlässt schon bei geringer Laufzeit Spuren am Radkranz. Gerade bei wertvollen Loks bedeutet das eine Wertminderung.
  2. Ebenso ist der Versorgungskontakt schlecht da das Kugellager gerade, das Laufrad jedoch konisch gefertigt ist. Ein schnelles Aufgleisen und Ausrichten der Lok ist nur bei dieser Konstruktionsausführung möglich

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Bestseller

01. Rollbock Spur H0

8,50 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

02. Rollbock Spur N

8,50 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

03. Rollbock Spur TT

8,50 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

04. Rollenprüfstand Spur H0

49,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

05. Geschwindigkeits-M esssystem "Max" Spur H0

79,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten